Search
  • Maria Pries-Muhl

Vorstellung

Hallo,

mein Name ist Maria und ich führe diese Internetseite nebst Blog. Zu meiner Person gibt es viel oder aber nichts Relevantes zu sagen. Ich bin Mutter mehrerer Kinder, liebe Hunde, vor allem Berner Sennenhund und Große Schweizer, wohne und arbeite in Schleswig-Holstein.


Nach einem schweren Schicksalsschlag im letzten Jahr stellt man sich die Frage, was man machen will und wofür denn einige Dinge, die im Leben passieren, gut sind. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich mehr auf meine innere Stimme hören sollte und meiner Leidenschaft folgen muss. Meine Leidenschaften sind meine Kinder, unsere Hunde und die Pädagogik. Was daraus entstehen wird, wird nun die Zukunft zeigen.


Wie auf unseren Seiten zu sehen, hatten wir bisher vier Würfe mit reinrassigen Berner Sennenhunden. Dies lag hauptsächlich in den Händen meines verschiedenen Mannes. Um nun unsere tolle, schmusige und treue Ahnenreihe fortsetzen zu können, möchte ich ein wenig mehr Sicherheit gewinnen und absolviere gerade den Sachkundelehrgang.


Außerdem setze ich mich gerade intensiv mit den Möglichkeiten der Ernährung meiner Hunde auseinander. Ich komme darauf, da ich immer wieder höre und lese, wie schwer es ist zu barfen, das Frischfütterung das Beste ist, wie schlecht das Trockenfutter ist usw. Bisher hatte ich nicht ausreichend Zeit mir einen Überblick zu verschaffen. Das versuche ich jetzt und bin dabei verschiedene Bücher zu lesen, schaue mir Blogs und deren Inhalte an und versuche so, mein Wissen zu erweitern.


Unabhängig von dem, was bei meiner Recherche herauskommen wird, denke ich, dass jeder Mensch, der einen Hund zu füttern hat, nach bestem Wissen und Gewissen für seinen Hund da ist. Denn unabhängig von der Fütterung geht es auch um die Beziehung, die Bewegung, das Spiel und das Schmusen mit dem Vierbeiner. Das Bereitstellen von Futter ist von vielen Faktoren abhängig. Zum einen ist es eine Frage des Wissens, der Einstellung und mindestens noch des Gesundheitszustandes des Tieres. Zum anderen aber gewiss auch eine Frage des Geldes.


Je nachdem, was bei meiner Recherche zu Tage tritt oder mich in der nächsten Zeit so beschäftigt, werde ich dies in meinem Blog veröffentlichen und würde mich freuen, wenn dies durch Kommentare hilfreich erweitert werden würde.



0 views0 comments